cobra - Pferdegerechte Sättel - Entwicklungs- und Vertriebs- GmbH - Einkreut 33 - D-84061 Ergoldsbach Tel.: 0049 (0)8773-708870 - Fax: 0049 (0)8773-707870 - eMail: info@cobrasaettel.de

MASS-SATTEL FÜR EIN 4-JÄHRIGES PFERD?

Ist es sinnvoll bei einem 4-jährigen Pferd schon an einen Maßsattel zu denken?

Viele Besitzer eines jungen Pferdes fragen sich, wann der richtige Zeitpunkt für einen Maßsattel ist. Grundsätzlich ist es gut, wenn das Pferd mindestens ein ½ Jahr unter dem Sattel ist. Vorteil 1 ist, dass beim Beratungs- und Probetermin der Reiter einen cobra Sattel auf seinem eigenen Pferd ausprobieren und schon einmal ein Gefühl dafür entwickeln kann. Vorteil 2 ist, dass die Entwicklung des Pferdes besser eingeschätzt werden kann und dadurch minimiert sich das Risiko, dass sich das Exterieur nochmal so verändert, dass der Sattelbaum nicht mehr passt. Besonders in der ersten Zeit, wenn das Pferd lernt, sich vorwärts-abwärts an die Hand zu strecken bildet sich die Oberlinie nochmals aus. Das Pferd baut Muskulatur rechts und links der Wirbelsäule auf und viele junge Pferde haben bis dahin noch einen flachen, kaum sichtbaren Widerrist, der sich dann langsam ausprägt. Da der Sattelbaum nach der Oberlinie des Pferdes angefertigt wird, ist es von Vorteil, wenn dieses Wachstumsstadium bereits angefangen hat und Herr Alt aufgrund seiner Erfahrung die weitere Entwicklung einschätzen kann.  Beim Messtermin sollte das Pferd möglichst einen Wachstumsschub abgeschlossen haben und gerade nicht überbaut sein. Hat man einen geeigneten Sattel zum Anreiten, darf man den Zeitpunkt nicht übersehen, wann dieser nicht mehr optimal an die wachstumsbedingten Veränderungen anzupassen ist. Sonst wird es dem Pferd unnötig schwer gemacht, sich auszubalancieren und es wird sich nicht loslassen können. Dies zieht natürlich eine ganze Reihe von Konsequenzen mit sich, aber zunächst provoziert man Stress und Verspannungen und letztendlich atrophiert Muskulatur, wo welche entstehen sollte. Außerdem ist der Schaden nicht zu unterschätzen, wenn sich bei der Remonte negative Erfahrungen mit Reiter und Sattel manifestieren. Der Vorteil eines cobra Maßsattels ist hier die Flexibilität. Die ersten paar Jahre verändert sich nahezu jedes Pferd - auch in sattelrelevanter Hinsicht - mehr oder weniger stark. Ein cobra Maßsattel kann in unterschiedlichen Abständen immer wieder auf die neue muskuläre Situation eingestellt werden. Die handgefüllten Wollkissen werden genau an die jeweilige Rückenform angepasst, und selbstverständlich wird auch das Kopfeisen exakt nach dem aktuellen Maß des Pferdes eingestellt. Notfalls kann hier auch ein neues Kopfeisen angefertigt werden. Wenn sich das dann erwachsene Pferd in den Maßen extrem verändert haben sollte, kann es passieren, dass der ursprünglich angefertigte Sattel nicht mehr optimal einzustellen ist. Dies kommt allerdings  sehr selten vor und betrifft meist Pferde, die, aus welchen Gründen auch immer 3- jährig noch sehr wenig entwickelt waren und dann entsprechend aufgeholt haben.  Bei den  iberischen Rassen findet man das manchmal. Doch meist bleibt die körperliche Entwicklung im Großen und Ganzen vorhersehbar.
handgefertigte Masssättel von cobra mit cobra Sattelunterlage Fragen Übersicht Fragen Übersicht
cobra - Pferdegerechte Sättel Entwicklungs- und Vertriebs- GmbH Einkreut 33 - D-84061 Ergoldsbach Tel.: 0049 (0)8773-708870 Fax: 0049 (0)8773-707870 eMail: info@cobrasaettel.de
Service für gebrauchte Sättel: 09001 - 70 88 70 (90 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, aus den Mobilfunknetzen je nach Anbieter deutlich mehr)

MASS-SATTEL FÜR EIN 4-JÄHRIGES

PFERD?

Ist es sinnvoll bei einem 4-jährigen Pferd schon an

einen Maßsattel zu denken?

Viele Besitzer eines jungen Pferdes fragen sich, wann der richtige Zeitpunkt für einen Maßsattel ist. Grundsätzlich ist es gut, wenn das Pferd mindestens ein ½ Jahr unter dem Sattel ist. Vorteil 1 ist, dass beim Beratungs- und Probetermin der Reiter einen cobra Sattel auf seinem eigenen Pferd ausprobieren und schon einmal ein Gefühl dafür entwickeln kann. Vorteil 2 ist, dass die Entwicklung des Pferdes besser eingeschätzt werden kann und dadurch minimiert sich das Risiko, dass sich das Exterieur nochmal so verändert, dass der Sattelbaum nicht mehr passt. Besonders in der ersten Zeit, wenn das Pferd lernt, sich vorwärts- abwärts an die Hand zu strecken bildet sich die Oberlinie nochmals aus. Das Pferd baut Muskulatur rechts und links der Wirbelsäule auf und viele junge Pferde haben bis dahin noch einen flachen, kaum sichtbaren Widerrist, der sich dann langsam ausprägt. Da der Sattelbaum nach der Oberlinie des Pferdes angefertigt wird, ist es von Vorteil, wenn dieses Wachstumsstadium bereits angefangen hat und Herr Alt aufgrund seiner Erfahrung die weitere Entwicklung einschätzen kann.  Beim Messtermin sollte das Pferd möglichst einen Wachstumsschub abgeschlossen haben und gerade nicht überbaut sein. Hat man einen geeigneten Sattel zum Anreiten, darf man den Zeitpunkt nicht übersehen, wann dieser nicht mehr optimal an die wachstumsbedingten Veränderungen anzupassen ist. Sonst wird es dem Pferd unnötig schwer gemacht, sich auszubalancieren und es wird sich nicht loslassen können. Dies zieht natürlich eine ganze Reihe von Konsequenzen mit sich, aber zunächst provoziert man Stress und Verspannungen und letztendlich atrophiert Muskulatur, wo welche entstehen sollte. Außerdem ist der Schaden nicht zu unterschätzen, wenn sich bei der Remonte negative Erfahrungen mit Reiter und Sattel manifestieren. Der Vorteil eines cobra Maßsattels ist hier die Flexibilität. Die ersten paar Jahre verändert sich nahezu jedes Pferd - auch in sattelrelevanter Hinsicht - mehr oder weniger stark. Ein cobra Maßsattel kann in unterschiedlichen Abständen immer wieder auf die neue muskuläre Situation eingestellt werden. Die handgefüllten Wollkissen werden genau an die jeweilige Rückenform angepasst, und selbstverständlich wird auch das Kopfeisen exakt nach dem aktuellen Maß des Pferdes eingestellt. Notfalls kann hier auch ein neues Kopfeisen angefertigt werden. Wenn sich das dann erwachsene Pferd in den Maßen extrem verändert haben sollte, kann es passieren, dass der ursprünglich angefertigte Sattel nicht mehr optimal einzustellen ist. Dies kommt allerdings  sehr selten vor und betrifft meist Pferde, die, aus welchen Gründen auch immer 3- jährig noch sehr wenig entwickelt waren und dann entsprechend aufgeholt haben.  Bei den  iberischen Rassen findet man das manchmal. Doch meist bleibt die körperliche Entwicklung im Großen und Ganzen vorhersehbar.
Fragen Übersicht