cobra - Pferdegerechte Sättel - Entwicklungs- und Vertriebs- GmbH - Einkreut 33 - D-84061 Ergoldsbach Tel.: 0049 (0)8773-708870 - Fax: 0049 (0)8773-707870 - eMail: info@cobrasaettel.de

DER cobra SATTELGURT

MIT DER SPEZIELLEN 3D-FORM

Der Sattelgurt - ein wichtiges, jedoch in seiner Auswirkung sehr oft unterschätztes Ausrüstungsteil. Die neu entwickelten cobra Sattelgurte gewährleisten eine stabile Fixierung des Sattels, erfüllen trotzdem in anatomischer und biomechanischer Hinsicht alle Kriterien. Durch die spezielle Polsterung wird die Brustmuskulatur entlastet und der Druck gleichmäßig verteilt. Zusammen mit einem optimal passenden Sattel wird die Voraussetzung geschaffen, die natürlichen Veranlagungen zu fördern. Dass der Sattelgurt zur Fixierung des Sattels auf dem Pferderücken dient, ist sicher keine neue Erkenntnis. Den enormen Kräften, die durch die Bewegungen von Pferd und Reiter entstehen, und durch den Sattelgurt übertragen werden, wurde allerdings lange Zeit wenig Bedeutung beigemessen. Bei der Auswahl eines Sattelgurtes war wichtig, dass er sich weich anfühlte und leicht zu reinigen war. Langlebig und kostengünstig sollte er sein. Dass der Sattelgurt aber erheblichen Einfluss auf die Gangmechanik haben kann, ist den meisten nicht bewusst. Der Brustmuskel, der in seiner Funktion direkten Einfluss auf die Bewegung der Vorderbeine hat, wird vom Sattelgurt genau gekreuzt und erhält deshalb einen ungeahnten Stellenwert. Durch Druck wird der Muskel behindert und somit schlechter durchblutet. Dadurch wird der Stoffwechsel erheblich eingeschränkt. Die Sauerstoffversorgung ist reduziert, die Milchsäure und andere Abfallprodukte werden nicht mehr abtransportiert. Die Folge ist eine andauernde Übersäuerung der Muskulatur. Nicht nur, dass das Bewegungspotential eingeschränkt wird, fügt ein ständig überreizter Muskel dem Pferd erhebliche Schmerzen zu. Das Pferd reagiert mit Unwilligkeit bis zur deutlichen Abwehrreaktion beim Satteln, insbesondere beim Angurten. Wenn das Pferd beim Abtasten der Brustmuskulatur ausweicht, ist das eine eindeutige Schmerzäußerung und es besteht dringender Handlungsbedarf. Druckmessungen im Bereich der Gurtlage beim Reiten haben erschreckende Ergebnisse gebracht und alle Befürchtungen übertroffen. Besonders die als so pferdefreundlich geltenden Kurzgurte mit ein- oder beidseitigen Elast lieferten die schlechtesten Messergebnisse. Ähnliche Ergebnisse erzeugen Sattelgurte, die den Druck auf ein schmales Band in der Mitte konzentrieren. Oftmals erkennt man diese Problematik auf den ersten Blick nicht. Sieht man genauer hin und lässt sich nicht von vorgetäuschter Breite und Weichheit täuschen, wird schnell klar, auf welch kleiner Fläche sich der Druck konzentriert. Auch Sattelgurte gleicher Machart üben je nach Schnallenposition unterschiedlichen Druck auf die betroffene Muskulatur aus. Kurzgurte, wie sie meistens bei Dressursätteln Verwendung finden, erzeugen höhere Kräfte als Langgurte, die oberhalb des Rippenbogens geschnallt werden. Bei der Wahl des Sattelgurtes sollte man nichts dem Zufall überlassen. Viele Gurte kommen unter Berücksichtigung der gewonnenen Erkenntnisse nicht in Frage.
cobra Sattelgurt © Foto: teamWERK Die FilmProduktion GmbH cobra Sattelgurt © Foto: teamWERK Die FilmProduktion GmbH
cobra Langgurt mit D-Ring Längen: 120 - 140 cm (Sonderlängen möglich) Farben: schwarz, dunkelbraun, rotbraun, hellbraun Preis: 225,-- €
cobra Kurzgurt Längen: 50 - 85 cm (Sonderlängen möglich) Farben: schwarz, dunkelbraun, rotbraun, hellbraun Preis: 198,-- €
Anatomischer Sattelgurt Breite Auflage Längen: 120 - 140 cm (Sonderlängen möglich) Farben: schwarz, dunkelbraun, rotbraun, hellbraun Preis: 198,-- €
Stollenschutzgurt Vollleder mit D-Ring und Martingalschlaufe, einseitig Elastik Längen: 120 - 140 cm (Sonderlängen möglich) Farben: schwarz, dunkelbraun, rotbraun, hellbraun Preis: 285,-- €
Springkombination “Save” inkl. integriertem Voderzeug Der Sicherheits-Stollenschutzgurt stellt eine erhebliche Verbesserung der Sicherheit für Reiter und Pferd beim Springen dar. Längen: 120 - 140 cm (Sonderlängen möglich) Farben: schwarz, dunkelbraun, rotbraun, hellbraun Preis: 450,-- €
Anatomischer Sattelgurt  © Foto: peppUP Cobra Stollenschutzgurt  © Foto: peppUP Cobra Springkombination "Save"  © Foto: peppUP Cobra Langgurt mit D-Ring © Foto: peppUP Cobra Kurzgurt © Foto: peppUP Sicherheits-Stollenschutzgurt Save Sicherheits-Stollenschutzgurt Save
Fixierung des Sattels gegen Verrutschen nach hinten
Schutz vor Stollenverletzungen zwischen den Vorderbeinen
Kein gefährliches Hängenbleiben der Vorderhufe im Martingalriemen
Sicherheits-Stollenschutzgurt Save
Lammfellüberzug für Gurte
Farben: naturfarben, schwarz, dunkelbraun Preis: ab 120,-- €
cobra Sattelgurt © Foto: teamWERK Die FilmProduktion GmbH Bestellung / Anfrage Bestellung / Anfrage
cobra - Pferdegerechte Sättel Entwicklungs- und Vertriebs- GmbH Einkreut 33 - D-84061 Ergoldsbach Tel.: 0049 (0)8773-708870 Fax: 0049 (0)8773-707870 eMail: info@cobrasaettel.de
Service für gebrauchte Sättel: 09001 - 70 88 70 (90 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, aus den Mobilfunknetzen je nach Anbieter deutlich mehr)

DER cobra SATTELGURT

MIT DER SPEZIELLEN 3D-FORM

Der Sattelgurt - ein wichtiges, jedoch in seiner Auswirkung sehr oft unterschätztes Ausrüstungsteil. Die neu entwickelten cobra Sattelgurte gewährleisten eine stabile Fixierung des Sattels, erfüllen trotzdem in anatomischer und biomechanischer Hinsicht alle Kriterien. Durch die spezielle Polsterung wird die Brustmuskulatur entlastet und der Druck gleichmäßig verteilt. Zusammen mit einem optimal passenden Sattel wird die Voraussetzung geschaffen, die natürlichen Veranlagungen zu fördern. Dass der Sattelgurt zur Fixierung des Sattels auf dem Pferderücken dient, ist sicher keine neue Erkenntnis. Den enormen Kräften, die durch die Bewegungen von Pferd und Reiter entstehen, und durch den Sattelgurt übertragen werden, wurde allerdings lange Zeit wenig Bedeutung beigemessen. Bei der Auswahl eines Sattelgurtes war wichtig, dass er sich weich anfühlte und leicht zu reinigen war. Langlebig und kostengünstig sollte er sein. Dass der Sattelgurt aber erheblichen Einfluss auf die Gangmechanik haben kann, ist den meisten nicht bewusst. Der Brustmuskel, der in seiner Funktion direkten Einfluss auf die Bewegung der Vorderbeine hat, wird vom Sattelgurt genau gekreuzt und erhält deshalb einen ungeahnten Stellenwert. Durch Druck wird der Muskel behindert und somit schlechter durchblutet. Dadurch wird der Stoffwechsel erheblich eingeschränkt. Die Sauerstoffversorgung ist reduziert, die Milchsäure und andere Abfallprodukte werden nicht mehr abtransportiert. Die Folge ist eine andauernde Übersäuerung der Muskulatur. Nicht nur, dass das Bewegungspotential eingeschränkt wird, fügt ein ständig überreizter Muskel dem Pferd erhebliche Schmerzen zu. Das Pferd reagiert mit Unwilligkeit bis zur deutlichen Abwehrreaktion beim Satteln, insbesondere beim Angurten. Wenn das Pferd beim Abtasten der Brustmuskulatur ausweicht, ist das eine eindeutige Schmerzäußerung und es besteht dringender Handlungsbedarf. Druckmessungen im Bereich der Gurtlage beim Reiten haben erschreckende Ergebnisse gebracht und alle Befürchtungen übertroffen. Besonders die als so pferdefreundlich geltenden Kurzgurte mit ein- oder beidseitigen Elast lieferten die schlechtesten Messergebnisse. Ähnliche Ergebnisse erzeugen Sattelgurte, die den Druck auf ein schmales Band in der Mitte konzentrieren. Oftmals erkennt man diese Problematik auf den ersten Blick nicht. Sieht man genauer hin und lässt sich nicht von vorgetäuschter Breite und Weichheit täuschen, wird schnell klar, auf welch kleiner Fläche sich der Druck konzentriert. Auch Sattelgurte gleicher Machart üben je nach Schnallenposition unterschiedlichen Druck auf die betroffene Muskulatur aus. Kurzgurte, wie sie meistens bei Dressursätteln Verwendung finden, erzeugen höhere Kräfte als Langgurte, die oberhalb des Rippenbogens geschnallt werden. Bei der Wahl des Sattelgurtes sollte man nichts dem Zufall überlassen. Viele Gurte kommen unter Berücksichtigung der gewonnenen Erkenntnisse nicht in Frage.
cobra Langgurt mit D-Ring Längen: 120 - 140 cm (Sonderlängen möglich) Farben: schwarz, dunkelbraun, rotbraun, hellbraun Preis: 225,-- €
cobra Kurzgurt Längen: 50 - 85 cm (Sonderlängen möglich) Farben: schwarz, dunkelbraun, rotbraun, hellbraun Preis: 198,-- €
Anatomischer Sattelgurt Breite Auflage Längen: 120 - 140 cm (Sonderlängen möglich) Farben: schwarz, dunkelbraun, rotbraun, hellbraun Preis: 198,-- €
Stollenschutzgurt Vollleder mit D-Ring und Martingalschlaufe, einseitig Elastik Längen: 120 - 140 cm (Sonderlängen möglich) Farben: schwarz, dunkelbraun, rotbraun, hellbraun Preis: 285,-- €
Springkombination “Save” inkl. integriertem Voderzeug Der Sicherheits-Stollenschutzgurt stellt eine erhebliche Verbesserung der Sicherheit für Reiter und Pferd beim Springen dar. Längen: 120 - 140 cm (Sonderlängen möglich) Farben: schwarz, dunkelbraun, rotbraun, hellbraun Preis: 450,-- €
Anatomischer Sattelgurt  © Foto: peppUP Cobra Stollenschutzgurt  © Foto: peppUP Cobra Springkombination "Save"  © Foto: peppUP Cobra Langgurt mit D-Ring © Foto: peppUP Cobra Kurzgurt © Foto: peppUP Sicherheits-Stollenschutzgurt Save Sicherheits-Stollenschutzgurt Save
Fixierung des Sattels gegen Verrutschen nach hinten
Schutz vor Stollenverletzungen zwischen den Vorderbeinen
Kein gefährliches Hängenbleiben der Vorderhufe im Martingalriemen
Sicherheits-Stollenschutzgurt Save cobra Sattelgurt © Foto: teamWERK Die FilmProduktion GmbH
Lammfellüberzug für Gurte Farben: naturfarben, schwarz, dunkelbraun Preis: ab 120,-- €
Bestellung / Anfrage Bestellung / Anfrage